• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
English Deustch Spanisch Català

eventos

Zone

Naturpark Albufera

Mallorca Lagune ist ein Sumpfgebiet, mit einer ungefähren Fläche 2.580 Hektar und einem Umkreis von 32 Kilometern. In diesem Bereich ist die dominierende Vegetation und cesquera Hürde (Stroh), die alten Geist Vorteil für Futterzwecke, unter anderem verwendet. die Tiere, die in den Teich von Mallorca lebt, ist so vielfältig wie reichlich vorhanden. nur Vögel, es gibt etwa 230 Arten, die hier nisten oder verbringen Sie einige Zeit in diesem Naturschutzgebiet. Beachten Sie die Blässhuhn, Stockente, avetorrillo, Stelzen, Flamenco und der Reiher. Öffnungszeiten: - Von 1. April - 30 September von 9 bis 18 Uhr - Ab 1. Oktober - 31. März von 9 bis 17 Stunden im Voraus sollte Erlaubnis gebeten werden, besuchen Sie kostenlos 971 89 22 50

Serra de Tramuntana

Sierra de Tramuntana macht ein Drittel der Fläche Mallorcas und ist eine Reihe von schroffen Bergen und fruchtbaren Tälern und sanften . Die Küste beginnt und endet an zwei einzigartig: Insel Dragonera und Kap Formentor. die Berge sind die Hauptprotagonisten, mit Gipfeln über 1.000 m zwischen Valldemossa und Escorca. Die Pässe für insgesamt 19 Gemeinden, unter denen man nicht verpassen Valldemossa, Banyalbufar, Soller, Deia und Fornalutx.

Pollentia [Alcudia]

So Pollentia ist die einzige römische Stadt, die derzeit besuchen Mallorca. ist auch ein wichtiger Exponent der römischen Eroberung der Balearen und die Ruinen erzählen von den Tagen der Pax Romana. Pollentia, was bedeutet, Macht, wurde von Quintus Caecilius Metellus im Jahr 123 v. Chr. gegründet C. auf einer alten Stadt talayotische. begann als eine kleine Gruppe, sondern aus der Kaiserzeit, war große Villen und öffentliche Gebäude gebaut und erreicht eine Fläche von zwölf Hektar Pollentia Zugang sa Portella, einem Viertel in der nordwestlichen Ecke von Alcúdia entfernt. Öffnungszeiten im Sommer: Dienstag bis Sonntag von 9.20 bis 20.30 Uhr (montags geschlossen und an Feiertagen) Monographische Museum Pollentia: Sant Jaume, 30. tel. 971 547 004

Calobra

Ein kleines Fischerdorf in der Gemeinde Escorca die bis 1932 hatte nur 32 Einwohnern. darin liegt die Mündung des Torrent des Pareis, die eine einzigartige Landschaft bildet. Calobra Schwalben kommen aus dem Hafen von Sóller verlassen und sind eine gute Alternative als mit dem Auto zu erreichen muss eine Straße, die für 13 Meilen läuft Kreuz zu einem Rückgang von 900 Metern mit vielen Kurven zu speichern.

ist Trenc Es Carbó

Trenc Es ist eines der besten Strände von Mallorca. Becoming betört mit dem Weiß der Sand und kristallklarem Wasser. ein Teil der FKK-Bereich. Es Carbó ist gegenüber der Insel na Moltona gelegen und bietet eine Alternative zu den Stränden ist Trenc. Von hier aus gibt es Aussicht auf die Insel Cabrera. Son Serra de Marina eine Reihe von unberührten Stränden konzentriert sind, bilden ein spektakuläres Panorama Dünen und Pinien. Vom Strand von Son Real, wo man eine antike Nekropole sehen können, zu Canova.

Cap de Formentor

Halbinsel Formentor bildet sa Ende Norden der Insel. Cap de Formentor, mit seinem gebrochenen Umrisse, ist eine wichtige Referenz für Segler. Die gesamte Region kann mehrere Strände unterschieden werden:. Cala Boquer, Cala Figuera, Cala en Gossalba, Cala Murta und Cala Pi de la Posada

La Seu

die majestätische Silhouette der Kathedrale von Mallorca bleibt nicht unbemerkt, den Besucher und ist zweifellos eines der charakteristischen Bilder der Stadt Palma. errichtet auf dem Gelände einer Moschee, der Ort liegt auch auf den Ruinen der römischen Stadt. Flankiert von den Palast Almudaina und bischöflichen Palast mit Blick auf das Mittelmeer in diesem Jahrhundert gotischer Bau XIV, die wieder auf dem Wasser mit dem Bau des Parc de la Mar. Höhepunkt der jüngsten Intervention Miquel Barceló reflektiert hat in ihrem Inneren umgesetzt.

Los Patios

Palma de Mallorca wurde von den Römern, die den Namen Palmaria gab gegründet. von V Jahrhundert litt aufeinanderfolgenden Invasionen und Herrschaft, bis zur Ankunft der Araber auf die Insel im Jahr 903, wobei in dem Kalifat von Córdoba eingearbeitet. Einzigartig, anders und abwechslungsreich ist die Gerichte von Palma de Mallorca eine der charakteristischen Elemente der Balearischen Stadt. in der Altstadt mit ihren engen Gassen, sind in sich enthalten, große und kleine Patios voller Licht und vor allem Ruhe. die Geschichte der Gerichte von Palma geht zurück auf das XIII Jahrhundert mit dem Aufkommen der Gotik und endet zwischen dem sechzehnten und achtzehnten Jahrhundert.

Museen

zwischen kulturelle Angebot der Insel gehören:

  • Pilar und Joan Miró-Stiftung: Ständige Sammlung von Joan Miró und temporäre Ausstellungen anderer Künstler. beinhaltet einen Besuch der Werkstatt, in der die Künstler in den letzten Jahren seines Lebens arbeitete
  • Casal Solleric. Barockbau von 1763, auch genannt, Can Morell ". Palma Rathaus wurde im Jahr 1975 gekauft und widmet sich temporäre Ausstellungen von Kunst und Kultur.
  • Grand Hotel (Fundación la Caixa) Architekten Lluís Domènech, das Grand Hotel ist eines der Palma ersten modernen Gebäude (1903) und Vorläufer des mallorquinischen Hotels.
  • ist Baluard Museum für zeitgenössische Kunst das neue Museum wurde neue Anlage hat sich innerhalb der alten Mauern der Uferpromenade Renaissance erbaut.
  • Museum of Contemporary Art Foundation März. C / San Miguel, 11

Traditionelle Märkte

Handwerk Märkte in den traditionellen Produkten kann als Teil gefunden werden die Geschichte unserer Insel. Hauptmärkte sind:

  • Binissalem. findet jeden Sonntag.
  • Consell. findet jeden Sonntag.
  • Sineu. findet jeden Mittwoch.
  • Santa Margalida. findet jeden Dienstag und Samstag.
  • Artà. findet jeden Dienstag statt.
  • Alcudia. findet jeden Dienstag und Sonntag.
  • Feria de Santa Maria. Letzter Sonntag im April.
  • Feria de Ses Salinas. 1. Mai.
  • Feria de Soller. zweiten Sonntag im Mai.
  • Fair Dschungel. Fair Kräutern. am Ende des Juni.
  • Binissalem Messe. Vintage Fair, Letzter Sonntag im September.
 

Aktivitäten

Casal Santa Eulalia


Petits Detalls

Kleine Details sorgen für starke Emotionen.